In Vorbereitung: 27. April – 24. Mai 2018 „Public Colors / Private Lines“. Neben ihrer individuellen künstlerischen Arbeit haben Christine Falk & Alfred Banze mit dem Verein Camping Akademie e.V. zahlreiche partizipative Projekte in Berlin & aller Welt realisiert, ein internationales Künstler-Netzwerk entstand. Dies bewirkte eine Veränderung ihrer künstlerischen Ausdrucksformen, die nun in einer Ausstellung (Gotisches Haus in Spandau, 27.4. – 24.5.18), bei einem Symposium (Studio1 Bethanien, 5./6.5.18) & in einem Katalog vorgestellt werden sollen. „PUBLIC COLORS / PRIVATE LINES“ ist eine Reflexion der Dialoge: miteinander, mit Anderen & zwischen den Welten, geografisch & intermedial. AUSSTELLUNG: Malerei/Zeichnung, Video, Performance & künstlerisch/experimentelle Dokumentation existieren gleichberechtigt nebeneinander. Aktuelle Arbeiten, 2017 in China realisiert, stehen im Zentrum. Die Sammlung des Stadtmuseums im Gotischen Haus wird einbezogen. SYMPOSIUM: Ein Wochenende mit Präsentationen, Performances & Gesprächen. 8 Berliner- und 6 internationale Künstler aus Asien, Amerika & Afrika stellen Projekte vor & diskutieren: Sind Kunstproduktion und -Präsentation regional & hierarchisch gebunden, oder ist ein Transfer zwischen Kulturen & sozialen Ebenen möglich & sinnvoll? Wie kann „Community- based Art“ funktionieren, was sind ihre Grenzen? Ist es möglich, autarke Produktions- und Präsentationsweisen zu entwickeln & langfristig instand zu halten? Die beteiligten Künstler stellen Projekte vor & diskutieren über zukünftige Unternehmungen.

Share →